Gemeinschafts­schule in Sachsen

Länger Gemeinsam Lernen

Aktuelles

LÄNGERES GEMEINSAMES LERNEN IN SACHSEN KOMMT!

+++ Koalitionspartner verständigen sich auf längeres gemeinsames Lernen +++ Gemeinschaftsschule in Sachsen kommt +++ Änderungen müssen gut begründet sein – Bündnis gesprächsbereit +++ Der Volksantrag des Bündnisses „Gemeinschaftsschule in Sachsen – Länger gemeinsam...

Reaktion auf Sächsischen Lehrerverband und Prof. Stanat

Anlässlich der heute erschienen Statements des Sächsischen Lehrerverbandes und von Professorin Dr. Stanat erklären Vertreterinnen und Vertreter des Bündnisses „Gemeinschaftsschule in Sachsen“: Der Sächsische Lehrerverband sollte langsam beginnen, den Willen von 50.120...

VOLKSANTRAG FÜR LÄNGERES GEMEINSAMES LERNEN FORMAL ZULÄSSIG

+++ Landtagspräsident erklärt den Volksantrag für formal zulässig +++ Bündnis erwartet sachliche Debatte +++ 50.120 Bürgerinnen und Bürger unterstützen zusätzliche Schulart +++ Der Volksantrag des Bündnisses „Gemeinschaftsschule in Sachsen – Länger gemeinsam Lernen“...

Wie stehen die Parteien zum Volksantrag?

Stimmen Sie im Landtag für den beigefügten Gesetzentwurf des Bündnisses Gemeinschaftsschule in Sachsen?JaWie begründet sich Ihre Zustimmung/Ablehnung/Enthaltung?Sachsens Schulsystem entlässt etwa ein Zehntel der jungen Menschen mit dem Hauptschul-, ein...

WAHLPRÜFSTEINE ZUM VOLKSANTRAG ZEIGEN KLARE HALTUNGEN, ABER AUCH LAVIEREN VON AFD UND FDP

+++ Verein befragte Parteien zum Volksantrag +++ LINKE, SPD und GRÜNE sagen klar ja, die CDU sagt klar nein +++ FDP und AfD lavieren inhaltlich, lehnen aber ab +++ Der hinter dem Bündnis „Gemeinschaftsschule in Sachsen – Länger gemeinsam Lernen“ stehende Verein...

Ziel erreicht –
vielen, vielen Dank!

%

Vielen Dank für 50.120 bestätigte Unterschriften!

Was wir wollen

Unsere Kinder werden in den Schulen viel zu früh voneinander getrennt. Daran ändert auch das neue sächsische Schulgesetz nichts, das im August 2018 in Kraft trat. Schon nach der 4. Klasse werden Schülerinnen und Schüler nach weiterführenden Schularten sortiert. Dabei kann zu diesem frühen Zeitpunkt noch niemand genau sagen, welchen Weg ein Kind meistern kann.

Dennoch gibt es längeres gemeinsames Lernen in Sachsen bisher nur an freien Schulen und mit Ausnahmeregelung an der Nachbarschaftsschule Leipzig und dem Chemnitzer Schulmodell. In neun deutschen Bundesländern durften sich Gemeinschaftsschulen hingegen längst bewähren. International sind Längeres gemeinsames Lernen und Gemeinschaftsschulen ohnehin Standard.

Unser Positionspapier, den Gesetzentwurf und weiteres Material gibt es hier zum Download.

Gemeinschaftsschulen jetzt!
Unser unabhängiges Bündnis aus Bildungsexperten, Verbänden, Gewerkschaften und Parteien arbeitet daran, auf dem Wege der Volksgesetzgebung „Längeres gemeinsames Lernen“ im Freistaat Sachsen zu ermöglichen. Wir wollen ein „Optionales Modell“ ins Schulgesetz einfügen. Damit  sollen Gemeinschaftsschulen entstehen können, in denen nicht mehr frühzeitig nach Leistung getrennt wird, sondern von Anfang an bis zum Schulabschluss gemeinsam gelernt werden kann.
Keine Pflicht, sondern zusätzliche Möglichkeit – für den Schulfrieden!
Nach unserem Vorschlag sollen Gemeinschaftsschulen nicht flächendeckend vorgeschrieben werden. Sie sollen freiwillig an den Standorten eingeführt werden dürfen, an denen die betreffende Schule, die Eltern und der Schulträger dies gemeinsam wollen. Die Schulen sollen also selbst bestimmen, ob sie das Gemeinschaftsschulkonzept für ihren Standort wünschen. Ein gemeinsam erarbeitetes Schulkonzept soll dafür sorgen, dass die Gemeinschaftsschule im Konsens errichtet wird. Wir halten es für wichtig, dass der Elternwille stärker berücksichtigt und der Schulfrieden gewahrt wird!
Unser Volksantrag – erster Schritt zum Volksentscheid

Unser Ziel wollen wir mittels eines Volksantrages erreichen. Unser Bündnis hat dazu einen Gesetzentwurf erarbeitet, der mit dem Volksantrag im Landtag eingereicht werden soll. Dafür werden 40.000 Unterschriften benötigt. Unterschreiben können alle, die ihren Wohnsitz in Sachsen haben. Sind alle Unterschriften gesammelt, werden sie mit dem Gesetzentwurf dem Landtagspräsidenten übergeben, der eine Zulässigkeitsprüfung veranlasst. Danach wird der Volksantrag im Landtag beraten. Kommt eine Mehrheit zustande, ist das Gesetz angenommen.

Andernfalls können die Initiatoren ein Volksbegehren anstreben. Binnen sechs Monaten müssen dann 450.000 Unterschriften gesammelt werden. Gelingt das, wird über das Gesetz per Volksentscheid befunden.

Facebook Beiträge

Letztes Weihnachten hatten wir die Hälfte der Unterschriften zusammen. Jetzt ist der Volksantrag im Gesetzgebungsprozess 😎 Dank eurer Unterstützung war das ein erfolgreiches Jahr! 💪 Wir wünschen euch und uns allen schöne, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2020 - dem Jahr, in dem Gemeinschaftsschulen in Sachsen eingeführt werden. ... See MoreSee Less

Letztes Weihnachten hatten wir die Hälfte der Unterschriften zusammen. Jetzt ist der Volksantrag im Gesetzgebungsprozess 😎 Dank eurer Unterstützung war das ein erfolgreiches Jahr! 💪 Wir wünschen euch und uns allen schöne, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2020 - dem Jahr, in dem Gemeinschaftsschulen in Sachsen eingeführt werden.

Unser Volksantrag war ein wichtiger Impuls für die Koalitionsverhandlungen. Die Sächsische Union, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen und SPD Sachsen haben sich nun grundsätzlich darauf verständigt, das längere gemeinsame Lernen zu ermöglichen. Die #Gemeinschaftsschule von Klasse 1 bis 12 kommt. „Dies ist ein wichtiger Schritt für die Bildungslandschaft in Sachsen, über den wir uns freuen. Mehr als 50.000 Bürgerinnen und Bürger haben klar bekundet, dass sie sich längeres gemeinsames Lernen wünschen. Der Dank gilt insbesondere denen, die unermüdlich gesammelt haben. Für uns als Bündnis ist dies Ansporn für die weitere Arbeit“, so Doreen Taubert, Vertrauensperson des Volksantrages. ... See MoreSee Less

Unser Volksantrag war ein wichtiger Impuls für die Koalitionsverhandlungen. Die Sächsische Union, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen und SPD Sachsen haben sich nun grundsätzlich darauf verständigt, das längere gemeinsame Lernen zu ermöglichen. Die #Gemeinschaftsschule von Klasse 1 bis 12 kommt. „Dies ist ein wichtiger Schritt für die Bildungslandschaft in Sachsen, über den wir uns freuen. Mehr als 50.000 Bürgerinnen und Bürger haben klar bekundet, dass sie sich längeres gemeinsames Lernen wünschen. Der Dank gilt insbesondere denen, die unermüdlich gesammelt haben. Für uns als Bündnis ist dies Ansporn für die weitere Arbeit“, so Doreen Taubert, Vertrauensperson des Volksantrages.

 

Comment on Facebook

Unsere PM im kompletten Wortlaut: www.gemeinschaftsschule-in-sachsen.de/laengeres-gemeinsames-lernen-in-sachsen-kommt/

Super! (y) Leider zu spät für meinen Nachwuchs :-( .

Klasse, ich freu mich... Veränderungen im Schulsystem sind dringend nötig

Antje Müller🙏

Glückwunsch aus BaWü!

Exakt 1,25% der Sachsen haben unterschrieben. Legitimiert von einer Mehrheit ist die Gemeinschaftsschule also keinesfalls! Es ist eine absolute Minderheit! Ich würde mir ein generelles Umdenken nach Vorbildern wie Estland oder Skandinavien wünschen, wo oft bis zur 9 gemeinsam gelernt wird, aber auch die Abiturstufe ganz anders (praxisnaher) aufgebaut ist... hier und da eine Gemeinschaftsschule wird wenig ändern und Sachsen steht in PISA noch sehr gut da... das wird sich m.E. mit so einer Zwangskoalition (niemand der drei PArteien wollte ernsthaft s-r-g) zum Negativen ändern, weil man wieder irgendwelche Experimente versuchen wird. Die CDU hat Fehler gemacht in der Bildung, ja. Aber dennoch war Sachsen knapp30 Jahre lang stabil in der Bildung weit vorne oder sogar Platz 1. Das kommt vor allem durch Kontinuität statt ständigem Hin und Her wie in Sachsen-Anhalt, Bremen, NRW (von rotgrün bis schwarzgelb alles dabei) oder anderswo... Bayern ähnlich - stabil CDU; stabile Werte bei Bildungstests wie PISA.

Die Zukunft gehört denen, die sie kommen hören. Kindern Vertrauen und Liebe schenken, statt sie zu schreddern und zu überfordern. Softskills wie Kreativität, Kooperation, kritisches Denken, Beziehungsfähigkeit, Lernfreude, Empathie ... sind die neuen Hardskills. Ich freue mich für die Menschen in Sachsen und Thüringen und hoffe auf den Verstand der Niedersachsen.

+ View more comments

Load more