Gemeinschafts­schule in Sachsen

Länger Gemeinsam Lernen

Aktuelles

BÜNDNIS STREBT KEIN VOLKSBEGEHREN AN UND FORDERT MODERNISIERUNG DER VOLKSGESETZGEBUNG

+++ Kein Volksbegehren angestrebt +++ Bündnis will Gründer-Initiativen vor Ort unterstützen +++ Sachsen soll mehr direkte Demokratie wagen +++ Nachdem der Sächsische Landtag am 15. Juli 2020 das „Gesetz zur Einführung der Gemeinschaftsschule im Freistaat Sachsen“ mit...

ZUR ABLEHNUNG DES VOLKSANTRAGES IM SÄCHSISCHEN LANDTAG AM 15. JULI 2020

+++ Die Gemeinschaftsschule kommt, aber mit hohen Hürden +++ Änderungsantrag der Koalitionsfraktionen beschlossen +++ Volksantrag gilt damit als abgelehnt +++ Heute hat die Landtagsmehrheit eine Änderung des Schulgesetzes beschlossen und damit die Gemeinschaftsschule...

Argumente zu Behauptungen gegen Längeres gemeinsames Lernen und zur optionalen Einführung von Gemeinschaftsschulen in Sachsen

von Doreen Taubert, Burkhard Naumann und Mitgliedern der AG Inhalte Bei der öffentlichen Anhörung im Schulausschuss des Sächsischen Landtages am 25. Mai 2020 wurden Stellungnahmen von Sachverständigen zum Volksantrag „Längeres gemeinsames Lernen in Sachsen“ (Gesetz...

ANHÖRUNG IM LANDTAG

Am 25. Mai 2020 fand im Plenarsaal des Sächsischen Landtags die Anhörung unseres Volksantrags und der vorliegenden Änderungsanträge im Ausschuss für Schule und Bildung statt. Doreen Taubert und Burkhard Naumann haben als Vertrauensleute den Volksantrag vorgestellt und...

Stellungnahme zur Anhörung am 25. Mai

Am 25. Mai 2020 um 10 Uhr findet im Plenarsaal des Sächsischen Landtags die Anhörung unseres Volksantrags und der vorliegenden Änderungsanträge im Ausschuss für Schule und Bildung statt. Die Anhörung ist öffentlich, doch aus Gründen des Infektionsschutzes ist die...

PREMIERE IM LANDTAG: ERSTMALIG STELLT BÜRGERIN EINEN GESETZENTWURF VOR

+++ Vertrauensperson Doreen Taubert stellt Volksantrag vor +++ er ergänzt Schulstruktur behutsam und denkt Kompromiss bereits mit +++ Appell an Abgeordnete, den Gesetzentwurf unverändert anzunehmen +++ Der Sächsische Landtag beriet heute unter TOP 3 in erster Lesung...

VOLKSANTRAG GEHT IN 1. LESUNG IM SÄCHSISCHEN LANDTAG

+++ 1. Lesung am 30. Januar 2020 +++ allgemeine Aussprache geplant +++ Rede der Vertrauensperson könnte Premiere im Landtag werden +++ Der Sächsische Landtag wird am Donnerstag, 30. Januar 2020, unter TOP 3 in erster Lesung den „Entwurf eines Gesetzes zur Einführung...

BEWERTUNG DER KOALITIONSEINIGUNG ZUR GEMEINSCHAFTSSCHULE

DAS BÜNDNIS „GEMEINSCHAFTSSCHULE IN SACHSEN“ STELLT FEST: Nach mehr als 15 Jahren hat wieder eine Gesetzgebungsinitiative aus der Bevölkerung den Landtag erreicht und dort Widerhall gefunden. Mehr als 50.000 Bürgerinnen und Bürger haben mit ihrer Unterschrift einen...

LÄNGERES GEMEINSAMES LERNEN IN SACHSEN KOMMT!

+++ Koalitionspartner verständigen sich auf längeres gemeinsames Lernen +++ Gemeinschaftsschule in Sachsen kommt +++ Änderungen müssen gut begründet sein – Bündnis gesprächsbereit +++ Der Volksantrag des Bündnisses „Gemeinschaftsschule in Sachsen – Länger gemeinsam...

Reaktion auf Sächsischen Lehrerverband und Prof. Stanat

Anlässlich der heute erschienen Statements des Sächsischen Lehrerverbandes und von Professorin Dr. Stanat erklären Vertreterinnen und Vertreter des Bündnisses „Gemeinschaftsschule in Sachsen“: Der Sächsische Lehrerverband sollte langsam beginnen, den Willen von 50.120...

Ziel erreicht –
vielen, vielen Dank!

%

Vielen Dank für 50.120 bestätigte Unterschriften!

Was wir wollen

Unsere Kinder werden in den Schulen viel zu früh voneinander getrennt. Daran ändert auch das neue sächsische Schulgesetz nichts, das im August 2018 in Kraft trat. Schon nach der 4. Klasse werden Schülerinnen und Schüler nach weiterführenden Schularten sortiert. Dabei kann zu diesem frühen Zeitpunkt noch niemand genau sagen, welchen Weg ein Kind meistern kann.

Dennoch gibt es längeres gemeinsames Lernen in Sachsen bisher nur an freien Schulen und mit Ausnahmeregelung an der Nachbarschaftsschule Leipzig und dem Chemnitzer Schulmodell. In neun deutschen Bundesländern durften sich Gemeinschaftsschulen hingegen längst bewähren. International sind Längeres gemeinsames Lernen und Gemeinschaftsschulen ohnehin Standard.

Unser Positionspapier, den Gesetzentwurf und weiteres Material gibt es hier zum Download.

Gemeinschaftsschulen jetzt!
Unser unabhängiges Bündnis aus Bildungsexperten, Verbänden, Gewerkschaften und Parteien arbeitet daran, auf dem Wege der Volksgesetzgebung „Längeres gemeinsames Lernen“ im Freistaat Sachsen zu ermöglichen. Wir wollen ein „Optionales Modell“ ins Schulgesetz einfügen. Damit  sollen Gemeinschaftsschulen entstehen können, in denen nicht mehr frühzeitig nach Leistung getrennt wird, sondern von Anfang an bis zum Schulabschluss gemeinsam gelernt werden kann.
Keine Pflicht, sondern zusätzliche Möglichkeit – für den Schulfrieden!
Nach unserem Vorschlag sollen Gemeinschaftsschulen nicht flächendeckend vorgeschrieben werden. Sie sollen freiwillig an den Standorten eingeführt werden dürfen, an denen die betreffende Schule, die Eltern und der Schulträger dies gemeinsam wollen. Die Schulen sollen also selbst bestimmen, ob sie das Gemeinschaftsschulkonzept für ihren Standort wünschen. Ein gemeinsam erarbeitetes Schulkonzept soll dafür sorgen, dass die Gemeinschaftsschule im Konsens errichtet wird. Wir halten es für wichtig, dass der Elternwille stärker berücksichtigt und der Schulfrieden gewahrt wird!
Unser Volksantrag – erster Schritt zum Volksentscheid

Unser Ziel wollen wir mittels eines Volksantrages erreichen. Unser Bündnis hat dazu einen Gesetzentwurf erarbeitet, der mit dem Volksantrag im Landtag eingereicht werden soll. Dafür werden 40.000 Unterschriften benötigt. Unterschreiben können alle, die ihren Wohnsitz in Sachsen haben. Sind alle Unterschriften gesammelt, werden sie mit dem Gesetzentwurf dem Landtagspräsidenten übergeben, der eine Zulässigkeitsprüfung veranlasst. Danach wird der Volksantrag im Landtag beraten. Kommt eine Mehrheit zustande, ist das Gesetz angenommen.

Andernfalls können die Initiatoren ein Volksbegehren anstreben. Binnen sechs Monaten müssen dann 450.000 Unterschriften gesammelt werden. Gelingt das, wird über das Gesetz per Volksentscheid befunden.

Facebook Beiträge

Heute wurde das 23. Sächsische Gesetz- und Verordnungsblatt veröffentlicht. Es enthält auch das "Gesetz zur Einführung der #Gemeinschaftsschule im Freistaat #Sachsen", welches morgen in Kraft treten wird.

www.laenderrecht.de/media/upload//0268%20-%20SaechsGVBl_2020-23_LV.pdf
... See MoreSee Less

Heute wurde das 23. Sächsische Gesetz- und Verordnungsblatt veröffentlicht. Es enthält auch das Gesetz zur Einführung der #Gemeinschaftsschule im Freistaat #Sachsen, welches morgen in Kraft treten wird. 

https://www.laenderrecht.de/media/upload//0268%20-%20SaechsGVBl_2020-23_LV.pdf

Der Landtag hat den Volksantrag „Gemeinschaftsschule in Sachsen – länger gemeinsam lernen“ formal abgelehnt und inhaltlich nur mit hohen Hürden für die neue Schulart angenommen. Wir mussten entscheiden, ob wir ein Volksbegehren angehen und 450.000 Unterschriften sammeln, damit ein Volksentscheid stattfindet. Wir kennen jetzt aus eigener Erfahrung den Aufwand, den der Volksantrag (mit einem knappen Zehntel dieser Unterschriften) verursacht hat, und müssen leider sagen: Das Volksbegehren ist ehrenamtlich schlicht nicht leistbar.

Deshalb legen wir jetzt unseren Fokus darauf, Schulgründungs-Initiativen zu unterstützen, und fordern die Regierungskoalition auf, die Volksgesetzgebung zu erleichtern. Detailverbesserungen sind überfällig, aber es muss auch über digitale Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts diskutiert werden.
www.gemeinschaftsschule-in-sachsen.de/kein-volksbegehren
... See MoreSee Less

Der Landtag hat den Volksantrag „Gemeinschaftsschule in Sachsen – länger gemeinsam lernen“ formal abgelehnt und inhaltlich nur mit hohen Hürden für die neue Schulart angenommen. Wir mussten entscheiden, ob wir ein Volksbegehren angehen und 450.000 Unterschriften sammeln, damit ein Volksentscheid stattfindet. Wir kennen jetzt aus eigener Erfahrung den Aufwand, den der Volksantrag (mit einem knappen Zehntel dieser Unterschriften) verursacht hat, und müssen leider sagen: Das Volksbegehren ist ehrenamtlich schlicht nicht leistbar. 

Deshalb legen wir jetzt unseren Fokus darauf, Schulgründungs-Initiativen zu unterstützen, und fordern die Regierungskoalition auf, die Volksgesetzgebung zu erleichtern. Detailverbesserungen sind überfällig, aber es muss auch über digitale Möglichkeiten des 21. Jahrhunderts diskutiert werden.
www.gemeinschaftsschule-in-sachsen.de/kein-volksbegehren
Load more